Tikom L9000 Saug- und Wischroboter Erfahrungen | Ein neuer Bestseller?

Tikom L9000 Saugroboter Empfehlung
Tikom L9000 Saugroboter Empfehlung
Tikom L9000 Saugroboter Empfehlung
Tikom L9000 Saugroboter Empfehlung
Tikom L9000 Saugroboter Empfehlung
Tikom L9000 Saugroboter Empfehlung
Preisvergleich
Amazon
199,99 €
Delivery Icon 1-3 Werktage
eBay
402,00 €
Delivery Icon 1-3 Werktage
Die mit einem Warenkorb-Symbol gekennzeichneten obigen Shop-Buttons sowie Links mit einem (*) sind Affiliate-Links. Erfolgt darüber ein Einkauf, erhalte ich eine Provision ohne Mehrkosten für Sie.
1,7 (gut)
test-im-netz.de Checked Icon
Besser bewertet:
Roborock S6 MaxV
Schlechter bewertet:
Roborock S7

Saugleistung: 1,7

Wischleistung: 2,3

Navigation: 1,6

Bedienung: 1,5

Laufzeit: 1,5

Lautstärke: 1,4

Amazon-Shop:
4.8  652 Meinungen

Thumb-up-Icon-vorteileVorteile

  • Geringfügig bessere Navigation gegenüber oft verkauften Tikom G8000 Pro (Gyroskop-Steuerung) dank neuem LiDAR-Turm. Er ist auch recht zügig unterwegs, sodass Reinigungsaufgaben schnell erledigt werden. In der App werden die Fahrbahnen exakt wiedergegeben.
  • Preis-Leistungs-Verhältnis ist vollkommen in Ordnung, ich empfehle jedoch den Kauf bei rund 200 €. Wer eine bessere Bürste und Wischfunktion braucht, sollte sich den Kauf des teureren Roborock S7 oder S8 überlgen - es lohnt sich hinsichtlich der Zufriedenheit.
  • Schnellere Demontage des Wuschtuchs dank neuer Wischplatten-Installation. Wobei die Reinigungsleistung des Tuchs nach wie vor durchschnittlich ist. Ebenso ist das Anheben des Tuchs beim Überfahren z.B. eines Teppich nicht möglich. Das bieten nur höherpreisige Modelle von ECOVACS, Roborock und Dreame. Im Test wurde z. B. ein Ketchup-Fleck auf Laminat bei der dritten Überfahrt restlos beseitigt - das ist noch in Ordnung. Das Wischbild ist auch zum Großteil einheitlich.
  • Staub- und Wasserbehälter befinden sich jetzt nicht mehr separat im Saugroboter, sondern beides wird im Tikom L9000 in einem 2-in-1-Behälter untergebracht. Dieser Duo-Behälter wird rückseitig mit einem Handgriff entnommen.
  • Es sind rückseitig sowohl zwei Kontakte als auch ein Staubausgangsanschluss vorhanden, um den gesammelten Schmutz über eine automatische Station absaugen zulassen. Leider findet sich zum Zeitpunkt des Tests keine optionale Station im Tikom-Shop.

Thumb-down- Icon-nachteileNachteile

  • Neueres Modell als der Tikom G8000 Pro, jedoch mit weniger Staub- und Wasservolumen und 500 Pa weniger nominaler Saugleistung.
  • Durch den aufgesetzen LiDAR-Turm misst sein Bauhöhe 9,3 cm, der Bestseller Tikom G8000 Pro bietet hier 7,6 cm.
  • Beim Überfahren von Teppichen setzt die Boost-Funktion (nur bei Saug-Stufen 1 und 2 von 3) zu spät ein. Je nach Größe des Teppichs saugt er unter Umständen erst dann mit voller Kraft, wenn der Teppich fast vollständig überfahren wurde. Bleibt er auf dem Teppich, so bleibt auch der Boost aktiv.
Testurteil Autoren-Bild von Michel Tank von Michèl T.
  • Update 02/2024: Zieht man einen Vergleich zum Bestseller-Modell Tikom G8000 Pro, so gibt es doch einige signifikante Änderungen, wie meine Testerfahrungen zeigen. Darüber hinaus lohnt sich der Kauf des L9000 im Vergleich zum G8000 Pro. Außerdem befindet er sich mit dem Tesvor S7 Pro und Tesvor S5 Max auf einer Höhe, was Ausstattung und Leistung anbelangt.
  • So haben sich der Staubbehälter und der Wassertank verkleinert gegenüber dem G8000 Pro. Doch sind beide nun in einem neuen Duo-Behälter rückseitig im Saugroboter-Heck verbaut, welcher sich rasch einhändig entfernen lässt. Außerdem positiv zu erwähnen ist die neue Wischplatten-Installation. Auf dem Papier ist die Saugleistung hingegen marginal geringer als beim G8000 Pro, was sich aber in der Praxis nicht bemerkbar macht. Im Groben und Ganzen stellt der Tikom L9000 als Saug- und Wischroboter ein solides Low-Budget-Modell dar, solange man keine zu hohen Ansprüche an App & Wischfunktion stellt.
  • Wer z.B. viele Tierhaare aufsaugen lassen möchte, dürfte nach wie vor seine Probleme mit der Zeit bekommen, weil sich in der Bürste schnell Haare aufwickeln, welche früher oder später mühevoll entfernt werden müssen. Roborock bietet hier z.B. mit dem Roborock S8 oder günstigeren Roborock Q5 Pro eine sehr einfache aber geniale Haarentfernungs-Lösung an meiner Einschätzung nach. Und zwar: Bürste entnehmen, Stift rausziehen, aufgerolltes Haarknäuel entfernen, fertig.
Testberichte anderer Seiten:

Weitere Farben

Mit großer Freude habe ich in 02/2024 den neuen Tikom L9000 in Schwarz (auch in Weiß erhältlich) testen dürfen. Ich sehe ihn als Upgrade zum Bestseller-Modell Tikom G8000 Pro an, welcher in hohen Stückzahlen in den Online-Shops verkauft wurde.

Und eines vorweg: Ja, es gibt wesentliche Änderungen/Verbesserungen zum G8000 Pro, über die ich im Folgenden berichte. Und: Er hat das Zeug zum Bestseller aufgrund seines guten Preis-Leistungs-Verhältnisses.

Tikom L9000 Saugroboter Anleitung Installation Karte Zubehör
Keine Installationsprobleme mehr – Im Lieferumfang befindet sich eine große, strukturierte Karte mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Nach dem der L9000 aus seiner Verpackung geholt wurde, präsentierte sich wie vom Hersteller schon gewohnt eine übersichtliche Anleitung. Zum schnellen Start lädt man sich über den QR-Code die Tuya-App runter (Punkt: App-Verbindung).

Hierüber wird der Saugroboter später gesteuert. Nach der ersten Orientierungsfahrt (Wohnung scannen) kann man mit der Grundriss-Karte seiner eigenen Wohnung interagieren: Räume benennen, Reinigungspläne festlegen, gezielte Bereiche reinigen lassen und mehr. Für den Preis ist die App gut programmiert und sieht designtechnisch ansprechend aus.

Die Betriebsmodi Saugen, Wischen sowie Saugen & Wischen wurden jedoch umständlich über die erweiterten Einstellungen (hier in der Liste ganz unten) platziert. Das ist unpraktisch, weil man genau diese Einstellungen oft ändert. Roborock zum Beispiel ist hier mit seiner Saugroboter-App viel professioneller aufgestellt (siehe z.B. Roborock S8).

Neuer LiDAR-Turm auf dem Rücken, optionale Absaugstation wird jedoch vermisst

Rein optisch gefällt mir der neue L9000 vom chinesischen Hersteller Tikom sehr gut. Die schwarze Klavierlack-Optik ist jedoch anfällig für Staub und Fingerabdrücke.

Tikom L9000 Saugroboter Test 2024 Autor Michel Tank
Im Vergleich zum früheren Bestseller Tikom G8000 Pro ergibt sich mit dem neuen LiDAR-Turm die größte optische Änderung beim L9000.

Der stylische 360°-LiDAR-Navigationsturm auf dem Saugroboter-Rücken ist auf den ersten Blick die größte Neuerung. In einer wesentlich besseren Navigation spiegelt sich das meiner Meinung nach aber nicht wider.

Er zieht recht sicher und zügig seine geschlängelten Bahnen wie der G8000 Pro schon. Eventuell sorgt die LiDAR-Technik für eine verbesserte Abbildung des Wohnungsgrundriss in der App.

Tikom L9000 Saugroboter Test 2024 Autor Michel Tank LiDAR-Turm
Der neue 360-Grad-LiDAR-Turm: In der Praxis merke ich keine bedeutende Änderung zum G8000 Pro. Jedoch wirkt sich die Technik ggf. bei der genaueren Kartierung in der App aus.

Interessant wird es noch an anderer Stelle. An der Rückseite am Staub-/Wasserbehälter habe ich 2 Kontakte entdeckt. Laut Tikom-Anleitung sind diese für eine optionale Absaugstation vorgesehen. Weder auf der Tikom-Homepage noch im Amazon-Shop konnte ich eine solche Station finden. Mal abwarten, was zukünftig passiert.

199,99 €
Versand aus Deutschland
Zum Angebot*
Rabatt: gerade nicht
Rabattcode kopieren Icon-Fläche

Zwei effiziente Seitenbürsten sind besser als eine?

Während preisintensivere Saugroboter mittlerweile auf den Betrieb mit einer Seitenbürste umgestiegen sind, setzen günstigere Modelle wie der HONITURE G20 Pro oder der L9000 weiter auf zwei Stück.

Tikom L9000 Seitenbürsten Ansicht von unten
Zwei Seitenbürsten arbeiten an der Unterseite. Im Lieferumfang befinden sich zwei weitere Ersatzbürsten.

Beim Reinigen arbeiten diese zuverlässig, auch große Staubflocken werden rasch aufgesammelt. Mit der Hauptbürste bin ich hingegen nicht ganz zufrieden. Hierzu später mehr. Außerdem könnte der Saugroboter bei der Kantenreinigung noch näher am Möbelstück saugen.

Gut zu wissen: Ganz neue Wege geht man derweil mit dem Roborock S8 MaxV Ultra. Hier arbeitet eine ausfahrbare Seitenbürste in Kombination mit einem seitlichen Wischmopp an der perfekten Gründlichkeit. Das Ganze hat jedoch auch einen stolzen Preis.

Altbekannte Ladestation, dafür Änderungen bei Staub- und Wassertank

Im Gegensatz zu einem Saugroboter mit großer Reinigungsstation wie z.B. der Roborock Q Revo, gehts hier noch beschaulich zu. Ausgeliefert wird der 4.000 Pa starke Tikom Wischroboter mit einer bekannten kleinen Ladestation, welche kaum Platz benötigt.

Tikom L9000 inkl. kleiner Ladestation
Nach Haus wird der in Schwarz und Weiß erhältliche Tikom L9000 mit einer herkömmlichen Ladestation geliefert, die wenig Platz braucht.

Das etwa kurze Ladekabel habe ich unter dem Schrank versteckt, sodass nur die Ladestation zu sehen ist. Es empfiehlt sich, nach links und rechts 1 m sowie nach vorne gut 1,5 m Platz zu lassen, damit es keine Probleme beim Losfahren bzw. bei der Wiederkehr zur Station gibt. Der L9000 brauchte ca. 3 Stunden zum Aufladen auf 100 %.

Beim Staub- und Wassertank gibts hingegen Neuerungen. So befindet sich beim L9000-Modell erstmal sowohl das Wasser als auch der gesammelte Staub in einem einzigen Behälter. Diesen kann man (siehe Bild unten) über ein Zusammendrücken des blauen Hebels ohne großen Kraftaufwand herausnehmen.

Staubbehälter und Wassertank entnehmen
Mit einem Handgriff den Staub- und Wasserbehälter gleichzeitig entnehmen – keine neue Technik, aber durchaus sinnvoll in der Praxis.

In der Praxis empfinde ich diese Vorgehensweise als sehr einfach. In der Größe sind beide Behälter ausreichend dimensioniert, das Staubvolumen soll 300 ml betragen.

Die silbernen Kontakte links und rechts erlauben sogar die Kombination mit einer automatischen Absaugungstation. Zum Testzeitpunkt in 02/2024 finde ich jedoch keine einschlägige Station, um längere Zeit eine händische Entleerung zu umgehen.

Solide Wischfunktion mit recht einheitlichem Wischbild

In Anbetracht des Preises wird eine vernünftige Wischfunktion geboten. Auch wenn diese recht veraltet ist. Bekannte Marken wie Roborock oder Dreame mit dem setzen schon länger auf drehende Wischmopps, wie z. B. beim Dreame L10 Ultra.

Hier ist es ein blaues Mikrofaser-Wischtuch, welches schlichtweg über das Eigengewicht des Roboters auf den Boden gedrückt werden und während des Saugens nachwischen.

Wassertank Tikom L9000 befüllen, angefeuchtetes Wischtuch
Über die blaue Lasche lässt sich der 250 ml große Wassertank mit Frischwasser befüllen. Mit einer modernen Reinigungsstation muss man diesen Job weniger oft durchführen.

Mit einer Anhebefunktion hätte sich der Tikom L9000 von seiner Konkurrenz im mittleren Preissegment abheben können. Immerhin ist die Handhabung recht einfach. Im Grunde vor jeder zweiten bis dritten Fahrt muss händisch der Wassertank neu befüllt werden. Er reicht für ca. 70 bis 100 Quadratmeter.

Die Installation wirkt nun moderner als noch beim Tikom G8000 Pro. In der App lassen sich 3 Stufen der Wasserabgabe einstellen. Wobei auf den Bildern die höchste Wischstufe gezeigt wird. Im Großen und Ganzen zeigt sich ein gutes Wischbild.

Tikom L9000 Wischbild Wischfunktion
Bis auf wenige Ausnahmen sieht das Wischbild im Test einheitlich aus. Wobei die Wischfunktion recht alt ist und keine Anhebefunktion bietet.

Vereinzelt gibts es Punkte, wo etwas mehr Wasser auf dem Laminat landet. Das liegt wohl an der etwas einfachen Vorrichtung, wie das Wasser in das Wischtuch gelangt. Nichtsdestotrotz bin ich mit der Wischfunktion zufrieden.

Teppich-Leistung: bei vorherigen Wischvorgängen aufpassen & Teppichboost kommt etwas zu spät

Möchte man während eines Saug- und Wischvorgangs seinen Teppich überfahren lassen, könnte dieser unter Umständen leicht feucht werden. Denn wie bereits beschrieben: die Wischplatte lässt sich hier nicht anheben. Das bedeutet, das nasse Wischtuch berührt ggf. den Teppich – je nach dem, wie hoch dieser ist.

Wer sowas zwingend braucht, kann sich z.B. den ECOVACS DEEBOT X2 OMNI mit einer Hebefunktion von bis 15 mm ansehen.

Tikom L9000 Teppichboost Wischtuchhöhe Saugleistung
Wie bei vielen Mittelpreis-Saugrobotern setzt auch hier die Teppichboost-Funktion zu spät ein. Das Wischtuch ist leider nicht anhebbar, sodass ein nasses Tuch ggf. den Teppich befeucht.

Zwar setzt die Teppichboost-Funktion zuverlässig ein, doch für meinen Geschmack zu spät. Beim Befahren meines Teppichs mit ca. 1,5 m Länge kam der Saug-Boost erst am anderen Ende. Das ist natürlich nicht Sinn der Sache. Immerhin: Bleibt der Tikom Robotersauger L9000 auf dem Teppich, so bleibt auch der Boost aktiv.

Wichtig zu wissen: Der Boost spiegelt im Prinzip nur die dritte Saugstufe wider. Reinigt der L9000 also schon mit max. Leistung, so wird man auch hörbar keinen Unterschied beim Überfahren von Teppichen bemerken. Die Einstellung der ruhigeren Saugstufen 1 und 2 ist also sinnvoll.

Staubbehälter ist praktisch und ausreichend groß

Bei den bisherigen Tikom-Modellen wie dem G8000 oder G8000 Pro befand sich der Staubbehälter separat. Nun beim Modell L9000 hat man Wassertank und Staubbehälter vereint. Über das Heck wird der blaue Griff zusammengedrückt und anschließend der Duo-Behälter entnommen, soweit so gut.

Staubbehälter nach Reinigungsvorgang
Sowohl der eingesammelte Staub als auch das Wischwasser befinden sich nun in einem 2-in-1-Behälter am Heck. Das 300 ml Staub-Volumen reicht für mehrere Durchgänge.

Laut Hersteller beträgt das Volumen für das Staub-Reservoir 300 ml. Bei mittelstark verschmutzen Wohnungen von ca. 100 Quadratmeter reicht das erfahrungsgemäß für 3 bis 5 Touren.

Benötigt man mehr Staubvolumen, dann geht meine Empfehlung an den Tesvor S7 Pro mit 600 ml, der sich im gleichen Preis-Segment befindet.

Hauptbürste birgt bei vielen Haaren Probleme

Beim Großteil aller getesteten Saugroboter finde ich am Sauglelement eine Bürste vor, die aus einer Mischung aus Gummi und Borsten besteht. Das bringt mit der Zeit jedoch Probleme mit sich.

Nicht selten liest man auch in den Kundenbewertungen, dass sich viele Haare verwickeln. Und solche Bürsten sind leider nicht auf Haushalte ausgelegt, wo sich viele Haare auf dem Boden befinden. Vor allem Tierbesitzer bekommen daher Probleme.

Tikom L9000 Saugroboter Test 2024 Bürste ausbauen Gummi Borsten Mischung
Wer viele Haare im Haushalt hat, muss diese früher oder später wieder entfernen. Das nervige Vorhaben entfällt bei Roborock-Modellen.

Den Grund, warum man diese Art von Kombination wählt, kenne ich leider nicht. Zwar lässt sich die Bürste ausbauen, dabei bleibt es aber auch. Die Haare müssen aufwendig entfernt werden.

Was ich jedoch aus dem Test des Roborock Q5 Pro oder Roborock S8 weiß: Haare müssen überhaupt kein Problem mehr sein! Denn seitlich in den Bürsten befinden sich Stifte, die sich entfernen lassen (siehe Roborock-Test-Bild, Autor: Michel Tank). Das Haareentfernen geht hierdurch kinderleicht und binnen von Sekunden, das weiß jedoch kaum jemand.

Außerdem sind Vollgummiroller wesentlich einfacher in der Reinigung und effizienter beim Auflesen des Schmutzes.

App ist einfach zu bedienen, kommt jedoch nicht an Roborock, Dreame & Co. heran

Den Preis auch hier wieder im Hinterkopf, muss man von einer guten App sprechen. Immerhin kann der Tikomm L9000 live verfolgt werden, die weißen Linien (siehe Bild unten) entsprechen seiner Reinigungsfahrt.

Hier lässt sich bereits sehr gut erkennen, dass sein Reinigungsmuster einer Schlangenlinie ähnelt. In der Praxis fährt er bei jeder Tour zunächst die Kanten ab und fährt dann im Reinigungsmuster die Reinigungszone ab. Gezielte Zonen können hier z.B. auf 10 cm genau erstellt werden im Raum seiner Wahl. Jeder Raum wird zudem in anderer Farbe gezeigt.

Tikom L9000 Saugroboter Test 2024 Appfunktionen Autor Michel Tank
Solide und fehlerfrei funktionierende App mit vielen Einstellungen. Die Apps namhafter Hersteller wirken jedoch ausgereifter.

Was nicht gut gelöst wurde, ist die etwas versteckte Funktion, die Reingiungsmodi zu ändern. Sprich: nur saugen, nur wischen oder beides in einem Durchgang. Hierzu muss man zunächst über „erweiterte Einstellungen“ gehen und dann ganz nach unten scrollen.

Saug- und Wischfunktion lassen sich jeweils in 3 Stufen einstellen. In Saugstufe „niedrig“ ist er dann auch besonders leise mit unter 60 dB.

Das Einrichten von Sperrzonen klappt hingegen sehr gut. Auch zum Schluss jeder Reinigung findet der L9000 zügig seine Ladestation. Auffällig gut ist auch die deutsche Sprachausgabe.

Technische Details

Überblick

Marke Tikom
Saugleistung 4000 Pa
max. Laufzeit 150 min
Bauhöhe 9.3 cm
WischfunktionJa
Maße 32x32x9,3 cm
Gewicht 2.8 kg
Bauform rund
max. Lautstärke 55 dB

Behälter im Saugroboter

Staubbehälter 300 ml
Wassertank 250 ml

Behälter in der Station

Frischwasser-Behälter (Station) ml
Schmutzwasser-Behälter (Station) ml
Staubbehälter (Station) ml

Akku

Akkugröße 2600 mAh
Ladezeit 300 min
Akku-Typ Lithium-Ionen
Automatisches LadenJa

Saugen

Saugkraft 4000 Pa
Fläche 200 m²
TeppicherkennungJa
Teppich-Boost ja
Geeignet bei TierhaarenNein
Bürstenart Borsten/Gummi
Seitenbürsten 2 Stück
Staubfilter HEPA
Autom. Rückkehr zur StationJa

Wischen

Wisch-Funktion ja
Wischart Wischpad
waschbarer Wischaufsatz ja
anhebbarer Wischaufsatz nein

Reinigungsstation

Reinigungsstation vorhandenNein
Autom. StaubabsaugungNein
Autom. Nachfüllen des WassertanksNein
Autom. Reinigung des WischaufsatzesNein
Autom. Trocknung des WischaufsatzesNein
HeißmoppwäscheNein

Sprachsteuerung

Steuerung per SpracheJa
Amazon AlexaJa
Google AssistantJa
YIKONein
Apple SiriJa

Navigation

Navigationssystem LiDAR
Hindernisvermeidung
ObjekterkennungNein
StufenerkennungJa
AbsturzsensorenJa
MultiraumJa
Türschwellebis 1.8 cm

Funktionen in der App

Anzeige Akkustand/gereinigte FlächeJa
Saug-/Wischstufen einstellbar drei/drei
Saugroutinen erstellenJa
KartenerstellungJa
Kartierung mehrerer StockwerkeJa
Sperrzonen erstellenJa
manuelle SteuerungJa
Echtzeitverfolgung der ReinigungJa
ZonenreinigungJa
Ähnliche Produkte
eufy RoboVac 11S Slim Saugroboter schwarz flach
Saugroboter
eufy RoboVac 11S Slim - einer der flachsten Saugroboter
106,35 €
eufy G10 Hybrid saugroboter
Saugroboter
Eufy RoboVac G10 Hybrid Saugroboter
119,99 €
airrobo p20 saugroboter
Saugroboter
AIRROBO P20 im Test - Reiner Saugroboter mit niedriger ...
149,99 €
Lubluelu SL60D Saugroboter schwarz
Saugroboter
Lubluelu Saugroboter getestet - Mein hartes Urteil
151,77 €
Tikom G8000 Pro Saugroboter Meine Erfahrungen
Saugroboter
Tikom G8000 Pro Test: Warum ich dir den Kauf empfehle
159,99 €
LEFANT M1 Saugroboter mit Wischfunktion
Saugroboter
LEFANT M1 Saugroboter Test | Günstig, gezielte Navigat ...
169,99 €
eufy clean l60 saugroboter
Saugroboter
Eufy Clean L60 Test | Moderne Navigation, aber keine Wi ...
189,00 €
Dreame D9 Mistral Robotersauger
Saugroboter
Dreame D9 Mistral Robotersauger im Vergleich
190,18 €
Tesvor M2 Saugroboter
Saugroboter
Tesvor M2 Saugroboter - ein würdiger Nachfolger des M1 ...
199,99 €
Honiture G20 Pro Saugroboter schwarz
Saugroboter
HONITURE G20 Pro Test | Wischfunktion enttäuscht leide ...
199,99 €
VIOMI V5 Pro Saugroboter schwarz
Saugroboter
VIOMI V5 Pro Staubsauger-Roboter 4.000 Pa
199,99 €
HONITURE Q6 Lite Staubsauger Roboter
Saugroboter
HONITURE Q6 Lite Staubsauger Roboter
209,00 €
Roborock E5 Saugroboter weiß
Saugroboter
Roborock E5 Saugroboter mit großem Staubbehälter
210,94 €
Tescor S5 Max Saugroboter Wischroboter schwarz 6.000 Pa
Saugroboter
Tesvor S5 Max Saugroboter Test - Was ist am 2024er-Mode ...
229,99 €
Blaupunkt Bluebot Xtreme 2021 Saugroboter mit Wischfunktion
Saugroboter
Blaupunkt Bluebot Xtreme 2021 Saugroboter mit Wischfunk ...
239,55 €
yeedi vac max Saugroboter
Saugroboter
yeedi vac max Saugroboter mit 200 min Laufzeit
249,99 €
Tesvor S7 Pro Saugroboter
Saugroboter
Tesvor S7 Pro - ist er die bessere M2-Version?
259,95 €
ECOVACS DEEBOT T9 AIVI Saugroboter
Saugroboter
ECOVACS DEEBOT T9 AIVI Saugroboter
269,90 €
S6 MaxV
Saugroboter
Roborock S6 MaxV Saug-/Wischroboter
271,93 €
Tesvor M1 Saugroboter 4.000 Pa
Saugroboter
Tesvor M1 mit 4.000 Pa - oft verkaufter Low-Budget-Saug ...
275,32 €
Roborock Q5 Pro Test Erfahrung
Saugroboter
Roborock Q5 Pro Wischroboter - günstige Alternative zu ...
279,00 €
Zigma Spark 980 Staubsauger-Roboter
Saugroboter
Zigma Spark 980 Staubsauger-Roboter
278,29 €
Dreame D10 Plus Saugroboter
Saugroboter
Dreame D10 Plus - Bester Saugroboter mit Staubabsaugsta ...
299,00 €
Honiture Q6 SE Saugroboter
Saugroboter
HONITURE Q6 SE - Solider Saug-/Wischroboter mit Absaugs ...
299,99 €
Dreame L10Pro Staubroboter mit Wischfunktion
Saugroboter
Dreame L10 Pro Staubroboter mit Wischfunktion
309,00 €
Xiaomi Mi Robot Vacuum-Mop 2S Saugroboter
Saugroboter
Xiaomi Mi Robot Vacuum-Mop 2S mit übergroßem Wischpad
328,99 €
Neakasa-Neabot-Nomo-N3-mit-Absaugstation
Saugroboter
Neakasa Neabot N3 Saug- und Wischroboter | Bestes Preis ...
349,00 €
Philips XU3100/01 Saugroboter mit Absaugstation
Saugroboter
Philips XU3100/01 Saugroboter mit großem Staubbehälte ...
369,00 €
ECOVACS DEEBOT T10 Plus.jpg
Saugroboter
ECOVACS DEEBOT T10+ Saug-/Wischroboter
379,00 €
EUREKA NERE10s Saug- und Wischroboter
Saugroboter
EUREKA NER E10s - Schwächen beim Navigieren, dafür mi ...
399,99 €
Dreame L10 Prime Saug und Wischroboter weiß
Saugroboter
Dreame L10 Prime
449,00 €
Dreame L10s Pro Saugroboter mit Wischmopps grau
Saugroboter
Dreame L10s Pro - saugstark und modernes Wischsystem
459,00 €
Roborock S7 Saugroboter weiss
Saugroboter
Roborock S7 Saugroboter
479,20 €
Roborock S8 Saugroboter Wischroboter schwarz
Saugroboter
Roborock S8 Saugroboter Test - Technisch ausgereift, we ...
499,00 €
eufy RoboVac X8 Hybrid Saug-Wisch-Roboter
Saugroboter
eufy RoboVac X8 Hybrid Saug-Wisch-Roboter
514,74 €
Dreame Bot Z10 Pro saugroboter
Saugroboter
Dreame Bot Z10 Pro Saugroboter
529,99 €
‎Laresar L6 Pro Saug- und Wischroboter
Saugroboter
‎Laresar L6 Pro Saug- und Wischroboter
549,99 €
Dream L10 Ultra Saugroboter
Saugroboter
Dreame L10 Ultra: Klarer Sieger im Testfeld 2023!
586,93 €
Roborock Q Revo. Saug- und Wischroboter mit Station
Saugroboter
Roborock Q Revo Test - Jetzt mit rotierendem Wischmopp ...
649,00 €
ECOVACS DEEBOT T20 OMNI Saugroboter
Saugroboter
ECOVACS DEEBOT T20 OMNI mit Heißmoppwäsche
659,00 €
Wer schreibt hier?
blank
Grüß Dich, mein Name ist Michèl und ich schreibe unter anderem für diese Website Ratgeberartikel und führe Tests für bessere Kaufentscheidungen durch. Privat bin ich leidenschaftlicher Rennradfahrer und IT-Mensch. Danke für Deinen Besuch. : )

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein