StartHaushalts BlogSaugroboter Dauer-Test 2024...

Saugroboter Dauer-Test 2024 | Mehr als 44 Saug-Wisch-Modelle im Vergleich

Mit einem Saugroboter Zeit sparen im Haushalt? Unbedingt! Denn während der kleine Helfer die täglich anfallenden Aufgaben wie Saugen und Wischen erledigt, können Sie sich anderen wichtigeren Dingen widmen.

Doch häufig haben Sie die Qual der Wahl: Welcher Saugroboter ist der beste? Das ist heute nicht mehr einfach, herauszufinden und kostet eine Menge Zeit und Nerven. So gibt es eine Vielzahl an Kriterien, anhand dessen man vergleicht.

Ist die App auf deutsch und multifunktional, benötigt man ein anhebbares Wischsystem, wie sinnvoll ist eine Reinigungsstation? Eine Menge Fragen, die auf Käufer zukommen – wir haben für Sie bereits ein Ranking der besten Modelle erstellt.

Im Folgenden finden Sie unseren Saugroboter Test 2024. Nutzen Sie außerdem unseren Produkt-Filter.

Produktfilter
Preis
Eigenschaften filtern
Marke
Saugleistung
max. Laufzeit
Bauhöhe
Testsieger?
Wischfunktion
max. Lautstärke
Staubbehälter
Wassertank
Frischwasser-Behälter (Station)
Staubbehälter (Station)
Akkugröße
Ladezeit
Seitenbürsten
Reinigungsstation vorhanden
Kartierung mehrerer Stockwerke
Produktfilter
Platz 1
Testsieger 2024
Roborock S8 MaxV Ultra
(4.9) ca. 2 Bewertungen
Mit satten 10.000 Pa Saugkraft ...
Ecken und Winkel von Staub und ...
Der hohe Preis ist wie beim Vo...
Platz 2
Testsieger 2023
Dreame L10 Ultra
(4.3) ca. 639 Bewertungen
sehr gutes Preis-Leistungs-Ver ...
beste Saug-/Wischleistung im T ...
interner 80 ml Saugroboter-Was...
Platz 3
Roborock S8 Pro Ultra
(4.5) ca. 1007 Bewertungen
besitzt mit 6.000 Pa sehr hohe ...
Moderne Duo-Bürste und Wischpa ...
noch sehr hoher Preis
Platz 4
Top-Modell
Roborock S8
(4.5) ca. 237 Bewertungen
Technisch einer der besten Sau ...
Fast perfekte Hinderniserkennu ...
Sofern das Wischpad nicht inst...
Platz 5
Roborock Q Revo
(4.5) ca. 108 Bewertungen
besseres Wischergebnis durch r ...
sehr ausgereifte Saugroboter-A ...
Stromkabel hat kein abgewinkel...
Platz 6
super Wischleistung
Dreame L10s Pro
(4.3) ca. 698 Bewertungen
sehr hohe Verarbeitungsqualitä ...
saugt mit 5.300 Pa nahezu alle ...
Wassertank ggf. etwas zu klein...
Platz 7
Stift. Warentest '22
Roborock S7 MaxV Ultra
(4.7) ca. 1766 Bewertungen
Im Gegensatz zum Deebot X1 Omn ...
Absaugstation mit Staub-/Wasse ...
Der hohe Anschaffungspreis kön...
Platz 8
Roborock S7 Pro Ultra
(4.6) ca. 564 Bewertungen
Herausragende Saugleistung auf ...
Innovative VibraRise-Wischfunk ...
Die Absaugfunktion der Station...
Platz 9
Roborock S7 MaxV Plus
(4.7) ca. 1742 Bewertungen
Effiziente Reinigung möglich, ...
Erstellt präzise Raumkarten fü ...
Zusätzliches Zubehör kann teue...
Platz 10
ECOVACS DEEBOT X2 Omni
(4.4) ca. 533 Bewertungen
Beide Wischmopss sind nun bis ...
Mit 8.000 Pa eine sehr hohe Sa ...
Erfreulich ist zunächst, dass ...
Platz 11
ECOVACS DEEBOT T9 AIVI
(4.4) ca. 1084 Bewertungen
Schnelle und präzise Kartierun ...
Möglichkeit, mehrere Karten/Et ...
Staub- und Wasserbehälter könn...
Platz 12
ECOVACS DEEBOT X1e OMNI
(4.2) ca. 661 Bewertungen
Revolutionäre Wischfunktion mi ...
Teppiche werden im Saug- und W ...
Die Lade-/Reinigungsstation de...
Platz 13
Preis-/Leistung
Neakasa Neabot N3
(4.8) ca. 2341 Bewertungen
sehr gutes Preis-Leistungs-Ver ...
Von der reinen Angabe der Saug ...
Kabel der Absaugstation könnte...
Platz 14
Dreame Bot Z10 Pro
(4.4) ca. 328 Bewertungen
mit 4.000 Pa hohe Saugleistung
inkl. Absaugstation (automatis ...
nur kleiner Wassertank (150 ml...
Platz 15
Roborock Q5 Pro
(4) ca. 260 Bewertungen
Die Navigation ist ein ganz kl ...
Wer die Roborock-App ein Mal b ...
Das Wischsystem des Q5 Pro ist...
Platz 16
Preis-Leistung
Dreame D10 Plus
(4.5) ca. 2584 Bewertungen
sehr gutes Preis-Leistungs-Ver ...
Großer Akku mit fast 300 min L ...
Ein kleiner Nachteil ist der r...
Platz 17
Dreame L10 Pro
(4.5) ca. 767 Bewertungen
hohe Saugkraft mit 4.000 Pa
auch im Turbo-Modus relativ le ...
Wischleistung nicht die beste
Platz 18
Preis-/Leistung
HONITURE Q6 SE
(4.8) ca. 566 Bewertungen
Überzeugt mit einem sehr guten ...
Mit ca. 62 dB aus einer Entfer ...
Wenn man sich den Preis vor Au...
Platz 19
ECOVACS DEEBOT T10+
(4.4) ca. 587 Bewertungen
Die Absaugstation ermöglicht e ...
Gute Nasswischfunktion mit var ...
Die Verwendung von Einweg-Stau...
Platz 20
Roborock S6 MaxV
(4.7) ca. 1935 Bewertungen
25 % mehr Saugkraft gegenüber ...
mit App-/ Sprachsteuerung
kann Wischtuch bei Teppichen n...
Platz 21
Roborock S7
(4.7) ca. 723 Bewertungen
mit verbesserter Wischfunktion
mit App-/ Sprachsteuerung
Platz 22
Tikom L9000
(4.8) ca. 652 Bewertungen
Geringfügig bessere Navigation ...
Preis-Leistungs-Verhältnis ist ...
Neueres Modell als der Tikom G...
Platz 23
‎Laresar L6 Pro
(4.8) ca. 2494 Bewertungen
Effiziente Reinigung auf versc ...
Mit seiner flachen Bauweise vo ...
Probleme mit höheren Teppichen...
Platz 24
Tesvor S5 Max
(4.5) ca. 552 Bewertungen
Generell stimmt meiner Erfahru ...
Bei der Saugleistung muss man ...
Leider gibt es Abzüge bei der ...
Platz 25
Preis-/Leistung
Tesvor S7 Pro
(4.6) ca. 169 Bewertungen
Das Verhältnis von Preis und L ...
Viele Einstellungen in der App ...
Bei der Teppich-Saugleistung s...
Platz 26
Preis-/Leistung
Tikom G8000 Pro
(4.5) ca. 4217 Bewertungen
sehr gutes Preis-Leistungs-Ver ...
Lautstärke bei Max-Saugstärke ...
Akkulaufzeit könnte durchaus l...
Platz 27
Dreame D9 Mistral
(4.5) ca. 649 Bewertungen
schnelle, systematische Reinig ...
zahlreiche Reinigungseinstellu ...
ggf. Probleme bei Kartenerstel...
Platz 28
Tesvor M2
(4.7) ca. 215 Bewertungen
Verbesserte Version des Tesvor ...
Bietet mit einer Saugkraft von ...
Hochfloorige Teppiche und Tepp...
Platz 29
Blaupunkt BlueBot Xtreme
(3.9) ca. 489 Bewertungen
mit Wischfunktion
mit App-/ Sprachsteuerung
Platz 30
eufy Clean L60
(4.3) ca. 97 Bewertungen
Platz 31
Lubluelu SL60D
(4.4) ca. 2571 Bewertungen
mit 3.000 Pa ist ausreichend S ...
zahlreiche App-Einstellungen s ...
Teppichboost setzt zu spät ein
Platz 32
Roborock E5
(4.5) ca. 1209 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
sehr großer Staubbehälter mit ...
weniger App-Funktionen als S6 ...
Platz 33
yeedi vac max
(4.4) ca. 2221 Bewertungen
mit Wischfunktion
mit App-/Sprachsteuerung
Bedienungsanleitung nur in Eng...
Platz 34
HONITURE Q6 Lite
(4.9) ca. 55 Bewertungen
sehr gute Wischergebnisse und ...
Bedienung über App, Sprache &a ...
geringe Flächenleistung
Platz 35
Xiaomi Mi Robot Vacuum-Mop 2S
(4.5) ca. 702 Bewertungen
Preis-Leistungs-Verhältnis
schnelle und genaue Kartierung
Verschmutzung bei Staubentleer...
Platz 36
Zigma Spark 980
(4.3) ca. 2049 Bewertungen
hohe Saugleistung inkl. Wischf ...
virtuelle Echtzeitkarten mit H ...
Laufzeit könnte besser sein
Platz 37
VIOMI V5 Pro
(4.2) ca. 430 Bewertungen
sehr hohe Saugleistung im Verg ...
geringe Lautstärke
Platz 38
eufy RoboVac X8 Hybrid
(4.4) ca. 142 Bewertungen
saugt > 55 % mehr Tierhaare ...
vergleichsweise kurze Reinigun ...
ggf. Karten-/Tierhaarprobleme
Platz 39
Preis-/Leistung
HONITURE G20 Pro
(4.7) ca. 2700 Bewertungen
gutes Preis-Leistungs-Verhältn ...
Zufriedenstellende Saugleistun ...
Bekannte Marken wie Roborock, ...
Platz 40
Eufy RoboVac G10
(4.3) ca. 22034 Bewertungen
ermöglicht Saugen unter Möbels ...
Gute App mit Reinigungsplan et ...
kleiner Wassertank
Platz 41
sehr flach
Tesvor M1
(4.2) ca. 5585 Bewertungen
hohe Saugleistung mit 4.000 Pa
starker Akku mit 5.200 mAh
keine Wischfunktion vorhanden
Platz 42
AIRROBO P20
(4.3) ca. 3493 Bewertungen
Platz 43
sehr flach!
eufy RoboVac 11S Slim
(4.4) ca. 8385 Bewertungen
hat eine sehr niedrige Bauhöhe ...
BOOSTIQ™-Funktion bei dickeren ...
keine Steuerung über App oder ...

Ergebnis des Saugroboter-Dauer-Tests: Meine Empfehlungen aufgrund zahlreicher Erfahrungen

Mittlerweile zählt meine Vergleichstabelle an die 40 Saug- und Wischroboter. Die allermeisten habe ich tatsächlich i.d.R. über mehrere Tage hinweg auf Herz und Nieren getestet. Dadurch konnte ich sehr viele Erfahrungen und Eindrücke sammeln, Vor- und Nachteile zusammetragen sowie ein Vergleichsranking (ständig aktualisiert) erstellen.

Aufgrund meiner Tests und Vergleiche gebe ich Dir folgende Tipps bzw. Empfehlungen für schnelle Kauf-Entscheidungen ohne zeitaufwendige Recherche.

Meine Kauf-Empfehlungen für Dich

Die Liste wurde am 20.02.2024 aktualisiert.

Nachfolgend gehe ich genauer auf die Spitzenreiter meiner Rangliste ein. Lies jetzt weiter und erfahre, warum der Dreame L10 Ultra mein persönlicher Testsieger ist.

Dreame L10 Ultra ist Testsieger mit bestem Gesamteindruck

Dreame L10 Ultra Saugwisch Roboter Testbericht weiß mit Absaugstation
Dreame L10 Ultra – parkend in der Reinigungsstation

Nicht immer ist der teuerste Saugwisch-Roboter – Roborock S8 Pro Ultra – auch derjenige, der im Gesamtvergleich an der Spitze liegt. Mit dem Dreame L10 Ultra erhält man für weit unter 1.000 € einen Haushalts-Allrounder, das im Grunde alle Erwartungen an Funktionalität und Preis-/Leistung erfüllt.

Geht den Trend der Automatisierung mit

Darüber hinaus sorgt eine große Reinigungsstation für noch mehr Automatisierung. Wassertank wiederbefüllen, Wischmopps reinigen und trocknen, Staub absaugen – er nimmt ein ganzes Stück Arbeit ab.

Ja, viel Positives, aber auch etwas Kritik wie der kleine interne 80 ml Wassertank. Dennoch, hier zahlt sich meiner Erfahrung nach die Investition voll aus, sofern eine Station gewünscht ist.

im Angebot
Der beste im Vergleich: Dreame L10 Ultra
Der beste im Vergleich: Dreame L10 Ultra

  • Unter den Amazon-Bestsellern
  • Saugt mit satten 5.300 Pa nahezu 100% weg
  • Sehr zuverlässige Navigation, Hinderniserkennung und Reinigungsstation
  • Smartphone-App mit zahlreichen Einstellungen und Individualisierung
  • modernes Doppel-Mopp-Wischsystem mit verbesserter Schmutzaufnahmen
  • Teppichboost setzt unmittelbar ein und reinigt Teppiche gründlicher

Letzte Preis-Aktualisierung: 20.02.2024 | Bilder/Preise von: Amazon Product Advertising API

Gute Wischleistung durch zwei anhebbare Mopps

Zwar ist die Wischleistung generell bei Saugrobotern noch verbesserungswürdig, beim Dreame L10 Ultra gibt jedoch nicht viel, um sich zu beschweren. Meiner Meinung nach reinigen die langflorrigen Mopps etwas besser als Wischpadsysteme.

Thema Reinigung: das übernimmt die Station oder man wäscht selbst unter fließend Wasser, was natürlich schneller geht.

Dreame L10 Ultra Wischmopp
©relax-experten | Dreame L10 Ultra Wischmopp hebt sich um bis zu 7 mm an.

Was hier richtig gut funktioniert: Die Mopps fahren zum Beispiel beim Befahren eines Teppichs automatisch um 7 mm nach oben. Bei größeren Absätzen passiert das auch, bei Roborock-Modellen sieht das Vorgesehen ähnlich zuverlässig aus.

In der Praxis funktioniert das auch ziemlich gut, sobald der L10 Ultra den Teppich erkennt. Fährt er auf dem Rand des Teppichs entlang, dann drehen sich die Mopps gerne mal weiter, wie ich beobachten konnte.

Premium-Marken-Modelle in meinem Vergleich:

Qualitativ und technisch auf hohem Niveau: neuer Roborock S8 überzeugt

Roborock Q Revo Produktbild Test relax-experten.de 2024
Roborock Q Revo – saugt und wischt zuverlässig das Wohnzimmer inkl. gezielter und schneller Rückkehr zur Station.

Kaum eine andere Marke wie Roborock ist so sehr im Saugroboter-Markt etabliert. Am Modell Roborock S8 zeigt sich im Test eindeutig das Know-how der Entwicklungsarbeit.

Was mir extrem gut gefällt, ist die Verarbeitung, Formensprache, das Verständis für ein wertiges und technisch sehr fortschrittliches Produkt. Der S8 überzeugt mit hervorragender Saug- und Wischleistung. Etwas schade jedoch, dass kein zweites Wischpad im Lieferumfang zu finden ist.

Duo-Bürste macht saubere Arbeit

Wer davon genervt war, dass sich z.B. lange Tierehaare kompliziert in der Bürste verfangen haben, dem sei der S8 oder Roborock S8 Pro Ultra inkl. Reinigungsstation stark zu empfehlen.

Zwar sind sie keine Preis-Leistungs-Sieger, aber das System der Duo-Bürste überzeugt und vereinfacht ungemein. An einem Stift in der Bürste sammeln sich die lästigen Haare, welche super einfach entfernt werden können.

Darüber hinaus bin ich auch mit dem vibrierenden Wischpad zufrieden. Vor allem der großzügige 350 ml Wassertank hat in meiner Wohnung für ca. 120 m² gereicht bei höchster Wasserabgabemenge.

Der beste Zweitplatzierte: Roborock S8
Der beste Zweitplatzierte: Roborock S8

  • Hochwertigste Verarbeitung und technisch ausgereift
  • mit die beste Saug- und Wischleistung auf dem Markt
  • effiziente Gummi-Duo-Bürste mit simpler Haarentfernung
  • moderne App mit sehr guter Übersicht und vielen Einstellungen
  • navigiert sehr zielsicher, lernt mit und umgeht potentielle Hindernisse

Letzte Preis-Aktualisierung: 20.02.2024 | Bilder/Preise von: Amazon Product Advertising API

Kaum Kritik beim vibrierenden Wischpad, aber beim Zubehör

Wenn es um das Wischpad-System hier beim S8 von Roborock geht, so ist das Handling im Alltag etwas umständlicher, muss man klar sagen. Das Pad wird nicht einfach wie der Wischmopp beim Dreame L10 Ultra entnommen, hierfür müssen vorab zwei seitliche Tasten gedrückt werden. Anschließend wird das über Klett befestigte Wischtuch abgezogen und von der Wischplatte seitlich rausgezogen. Alles etwas umständlicher.

Roborock S8 Wischsystem © relax-experten.de, Michel Tank Fotograf
©relax-experten.de | Roborock S8 Wischsystem mit zwei seitlichen Tasten für die Entnahme des Pad. Anhebbares Pad um bis zu 5 mm für z.B. Teppiche.

Was mir jedoch gefällt, ist die Verarbeitungsqualität und Haltbarkeit des Wischpads. In der Mitte bewegt sich ein Stück des Pads hin und her, was Roborock “Vibrarise”-Technik nennt und die Wischleistung verbessern soll. Das tut es auf jeden Fall!

Nach zwei oder drei Touren empfehle ich jedoch, dass Tuch zu entfernen und unter Wasser abzuwaschen und zum Trocknen aufzuhängen. Wer hier mehr Automatisierung verlangt, sollte sich den Roborock S8 Pro Ultra mit Station ansehen. Reicht dafür das Budget nicht aus, dann bliebe noch der wesentlich günstigere Roborock S7 Pro Ultra.

Meine Kritik am Zubehör

Bedenkt man den Preis des S8 dann frage ich mich, warum im Zubehör kein Ersatzwischtuch beiliegt. Hier sollte man sich in Zukunft mehr auf die Käuferseite stellen, denn Ersatz ist nicht günstig.

Saugroboter sind beste Haushaltshilfe in 2023

“Warum braucht man einen Saugroboter?” Haben Sie sich das auch schon mal gefragt, als Ihnen wieder eine der vielen Werbeprospekte ins Haus flatterte?

Dabei gehören die kleinen flinken Helfer zu den wichtigsten Geräten, die uns tatkräftig im Haushalt unterstützen sollen. Neben der Waschmaschine und der Spülmaschine können uns nun auch Staubsaugerroboter einen großen Teil der lästigen Hausarbeit abnehmen. Und je nachdem, für welches Modell Sie sich schließlich entscheiden, kann das nahezu voll automatisiert vonstattengehen.

Denn einen solchen Roboter schalten Sie ein – oder programmieren ihn mit einer Zeitschaltung – und er flitzt durch die Wohnung und saugt Staub, Krümel und Schmutz ein. Nutzen Sie einen Saugroboter mit Wischfunktion, kann er sogar ihren Boden feucht wischen – so hat Staub keine Chance mehr.

Und weil das automatisiert geschieht, müssen Sie in der Regel nicht einmal anwesend sein. Sie können Ihren Saugroboter so programmieren, dass er staubsaugt, während Sie im Büro sind. Oder er erledigt es nachts, während Sie schlafen.

Wann machen sie Sinn?

Sinnvoll ist ein Haushaltsgerät immer dann, wenn es eine echte Arbeitserleichterung darstellt. Ähnlich wie Ihre Waschmaschine übernimmt auch ein Saugroboter gewisse Aufgaben im Haushalt, während Sie arbeiten oder Ihre Freizeit genießen.

Darüber hinaus ist er eine gute Anschaffung, wenn Sie Kinder oder Haustiere haben und mehrmals täglich staubsaugen müssen. Einen Saugroboter können Sie so programmieren, dass er ein oder zwei Mal pro Tag durch Ihre Wohnung fährt und Krümel oder Tierhaare einsaugt, die Sie sonst selbst entfernen würden. Er sorgt für eine Grundsauberkeit in Ihrer Wohnung, ohne dass Sie mehr Aufwand haben.

Wie funktioniert ein Saugroboter?

Ein Saugroboter hat grundsätzlich die gleiche Aufgabe wie ein handelsüblicher Staubsauger. Er saugt Staub und anderen Schmutz vom Boden und befördert diesen in einen Behälter im Geräteinneren. Viele Modelle verfügen über Feinstaub- und HEPA-Filter, was sie zu idealen Haushaltsgeräten für Allergiker macht.

Die Düse alleine macht den Saugroboter allerdings nicht aus: Die Bürsten mit langen Borsten – meistens vorne an der Geräteunterseite befestigt – sind es, die Schmutz durch rotierende Bewegung in die Düse hinein befördern. Wie lange Arme bürsten sie alles aus den Ecken und vom Boden auf.

Saugroboter basieren auf der Zyklon-Technologie: Anstelle von Beuteln, wie sie noch viele gewöhnliche Staubsauger einsetzen, verfügen sie über einen auswaschbaren Schmutzfang- oder Staubbehälter. Der Staub wird von HEPA-Filtern gebunden, was insbesondere für Allergiker eine große Erleichterung bedeutet.

Ist der Behälter voll, muss der Inhalt lediglich in den Mülleimer entleert werden. Und schon ist der Saugroboter bereit für seinen nächsten Einsatz.

Wie funktioniert solcher Sauger mit Wischfunktion?

Einige Saugrobotermodelle verfügen über eine Wischfunktion, die noch mehr Arbeit im Haushalt abnimmt. Diese Geräte sind neben einem Staubbehälter zusätzlich mit einem eigenen, meist jedoch kleinen Wassertank ausgestattet. Wollen Sie die Wischfunktion nutzen, bringen Sie einen speziellen Lappen an die Unterseite des Roboters an. Der Lappen wird durch das Gerät selbst mit dem Wasser befeuchtet und gleitet über Ihren Fußboden.

Saugroboter mit Wischfunktion sind sinnvoll für die tägliche Oberflächenreinigung. Sie entfernen feinsten Staub und Pollen, sodass Sie sich nicht jeden Tag damit plagen müssen. Festgetretenen Schmutz oder richtige Flecken schafft ein Saug-Wisch-Roboter allerdings nicht.

Was kostet ein guter Saugroboter?

Staubsaugerroboter gibt es inzwischen in vielen verschiedenen Preisklassen. Während vor einigen Jahren noch die großen Hersteller den Markt dominierten, halten immer mehr No-Name-Produkte Einzug.

Inzwischen gibt es Saugroboter unter 100 €. Wer einen einfachen Saugroboter möchte, der lediglich die tägliche grobe Arbeit erledigt, kann mit einem günstigen Modell glücklich werden. Sie sollten dabei immer bedenken, dass Sie dann beim Komfort und in einigen Fällen auch bei der Qualität Abstriche machen müssen.

Nach oben hin gibt es preislich kaum Grenzen. Je mehr Zusatzfunktionen Sie sich wünschen, desto tiefer müssen Sie dafür in die Brieftasche greifen. Da sich jedoch Technik so rasant entwickelt, können Sie auch ordentlich Geld sparen: Vorgänger-Modelle sind häufig deutlich günstiger als die aktuellen Highlights – bei herabgesetztem Preis.

Worauf müssen Sie noch achten, wenn Sie sich einen Saugroboter kaufen wollen?

Kaufkriterien – darauf sollten Sie achten

  • Um zu beurteilen, welcher Saugroboter der beste für Sie ist, müssen sie zunächst genau festlegen, wo er seine Aufgaben verrichten darf. Welche Art von Fußboden haben Sie in Ihrem Zuhause? Mit Hartböden aller Art kommen die meisten Saugroboter gut aus. Geht es allerdings auch über Teppichboden, kommen viele Modelle an ihre Grenzen. Dazu bedarf es spezieller Borsten und einer höheren Saugkraft.Zusätzlich müssen Sie sich entscheiden, ob Sie die Saug- und Wischfunktion in einem Gerät nutzen wollen.
  • Führen mehr Watt automatisch zur besseren Saugleistung? Tatsächlich sagt die Wattzahl nur etwas über den Energieverbrauch und nicht über die Saugkraft aus. Die Zahl diente lange als Verkaufsargument für besonders starke Staubsauger. Einige Hersteller nutzen auch die Angabe in Pascal (Pa), um die Leistung anzugeben.
  • Was beeinflusst aber die Effizienz eines Saugroboters? Die Roboter befördern den Schmutz mithilfe der Bürstchen auf möglichst kurzem Wege zur Düse. Je weniger Hindernisse und Verluste dieser Weg bietet und je funktionaler die Filter im Sauger selbst sind, desto zielführender kann er arbeiten. Das bedeutet: Die Saugleistung ist abhängig vom Zusammenspiel zwischen dem eingesetzten Filtersystem und der generellen Bauweise des Geräts. Funktioniert dieses Zusammenspiel effektiv, bietet Ihr Staubsaugerroboter eine gute Saugleistung.Letztlich entscheidet die Nutzung in der Praxis, ob das Gerät stark ist oder ein Flop.Den besten Überblick können Sie sich daher bei unserem Vergleich verschaffen.
  • Eine weitere häufige Frage ist: Wie orientiert sich ein Saugroboter? Hier gibt es zwei grundlegende Systeme: Das Chaos-Prinzip, wonach der Roboter kreuz und quer durch den Raum fährt und dabei mehr durch Zufall jeden Zentimeter des Fußbodens erwischt. Ein anderes System lässt den Haushaltshelfer in konkreten, sauberen Bahnen den Raum entlang fahren, damit garantiert die gesamte Fläche gereinigt wird. Letzteres ist oft nur im höherpreisigen Segment vertreten.Zur Beruhigung: Die meisten Käufer sind auch mit dem Chaos-Prinzip zufrieden.
  • Die Lautstärke ist ein nicht zu unterschätzender Faktor, wenn Sie beispielsweise Ihren Saugroboter nachts arbeiten lassen wollen.Viele Geräte verfügen außerdem über Rollen aus Hartplastik, das auf Hartböden besonders laut werden kann.
  • Je größer Ihre Wohnung bzw. die Wohnfläche ist, desto länger sollte der Akku halten. Saugroboter arbeiten ohnehin langsamer. Wenn der Akku nicht für die gesamte Fläche reicht, sondern zwischendurch aufgeladen werden muss, dauert das Saugen noch länger.Achten Sie daher auf die Angabe der Akkulaufzeit.
  • Die Leistung Ihres Geräts ist auch abhängig von der Größe des Staubbehälters. Zwar setzen alle Saugroboter auf die Zyklon-Technologie – das heißt, die Saugkraft wird anders als beim klassischen Staubsaugerbeutel nicht schwächer – aber auch ein Roboter saugt nicht mehr richtig, wenn der Behälter voll ist.Je kleiner der Behälter ist, desto öfter müssen Sie selbst Hand anlegen und ihn leeren.
  • Gerade für den Einsatz unter Möbeln sind Saugroboter eine echte Hilfe: Statt sich selbst mit langem Staubsaugerrohr unter das Sofa zu quälen, können Sie einfach Ihren Roboter losschicken – vorausgesetzt, er passt drunter.Ist Ihnen wichtig, dass er auch diese Aufgabe erledigt, achten Sie darauf, dass die Bauhöhe stimmt.
  • Auch wenn Saugroboter nicht alle Haushaltsaufgaben vollständig abnehmen können, sollten sie nicht mehr Aufwand als Nutzen verursachen. Lesen Sie sich daher in Tests durch, wie aufwendig die Wartung, Reinigung und Pflege Ihres bevorzugten Saugroboters tatsächlich ist.Hier spielen auch die oben genannten Faktoren eine Rolle: Wie oft müssen Sie den Schmutzfangbehälter leeren? Müssen Sie das Gerät selbst an die Ladestation stecken oder schafft es das selbstständig?

Ähnliche Beiträge ansehen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein